Table ronde

eine deutsch – französische Gesprächsrunde

Sie möchten mehr über Frankreich erfahren? Sie möchten über Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Deutschen und Franzosen reden? Kommen Sie zum table ronde! In lockerer binationaler Runde wird über kulturelle und politische Aspekte in den beiden Ländern gesprochen. Ein Thema wird jeweils vorab vorgegeben, damit man sich eventuell etwas darauf vorbereiten kann. Wie sich die Diskussion entwickelt, bestimmen die Teilnehmer.
Es darf französisch und deutsch gesprochen werden. So können sich auch diejenigen mit geringen Sprachkenntnissen beteiligen, das Hören französischer Beiträge fördert das Sprachverständnis trotzdem.

Der table ronde findet einmal im Monat statt, jeweils am zweiten Mittwoch um 20.00 Uhr,
in der Villa der Volkshochschule Gütersloh, Hohenzollernstr. 43

Das Thema wird hier und unter dem Punkt „Termine” auf der Webseite veröffentlicht. Zudem können Interessierte ihre Mailadresse hinterlegen - mail an dfg@guetersloh.net senden - und werden durch einen Rundbrief informiert.



Nächster table ronde 6.12.2017
VHS Villa, Hohenzollernstraße, 20.00 Uhr

Das Thema:"Ich muss noch Geschenke kaufen! Muss ich noch Geschenke kaufen?"
Weihnachten und Advent soll besinnlich sein, aber oft fühlen wir uns eher gehetzt. Alle erwarten etwas von uns, alle Geschäfte sind voll, und das Familienfest endet oft im Streit. Geschenke und das Gefühl, bestimmten Personen etwas schenken zu müssen, tragen viel zum Weihnachtsstress bei. Warum setzen wir uns dem trotzdem jedes Jahr wieder aus?
In unserem table ronde am 5. Dezember um 20.00 Uhr in der VHS wollen wir uns stressfrei über dieses Thema unterhalten.
Sie finden hier ein paar Fragen, die Einstieg ins Thema sein können. Außerdem können Sie ein paar Texte aus dem Internet lesen, die sich unter verschiedenen Aspekten mit dem Schenken zu Weihnachten beschäftigen.
Falls Sie die Texte im Original lesen möchten, finden Sie hier die Verweise auf die Webseiten.
Texte: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-12/weihnachten-kommerz-schenken/komplettansicht
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/psychologie-des-schenkens-eine-besondere-gabe-1.67048
http://www.faz.net/aktuell/der-wahre-wert-des-schenkens-warum-uns-praesente-oft-weniger-wert-sind-als-sie-kosten-11392677.html
http://www.huffingtonpost.fr/2015/12/22/des-approches-pour-offrir-des-cadeaux-noel-avec-du-sens_n_8852226.html

Christliche Weihnachten und Geschenke: Ist das ein Widerspruch oder gehört das zusammen?

Warum schenken wir?
  • Weil es in unserer Familie oder im Freundeskreis so üblich ist und man sich nicht entziehen kann?
  • Weil wir unseren Freunden / Verwandten / Kindern eine Freude machen wollen?
  • Weil wir gerne schenken?
  • Weil wir auch beschenkt werden möchten?

Welche Art von Geschenken bevorzugen wir?
  • eine Überraschung, selbst ausgesucht?
  • eine Wunschliste, von der wir etwas kaufen können?
  • Geld oder Gutschein?

Was halten wir von der großen Umtauschbörse am 2. Feiertag?

Was machen eigentlich unsere nicht-christlichen Mitbürger?
  • Nehmen die Weihnachten als Familienfest?
  • Brauchen die Kinder auch Weihnachtsgeschenke?

Warum schenken wir besonders an Weihnachten? Wir können doch unseren Freunden und der Familie auch zu anderen Tagen Geschenke machen?

Unterschiede zu Frankreich, gibt es die?
  • Wirkt es sich aus, dass Frankreich ein laizistischer Staat ist?
  • Muss man Katholik sein, um Weihnachten zu feiern und Geschenke zu verteilen?